Zeiler Waldmarathon



Ausschreibung


Termin: Samstag, 11. November 2017

Ort: Zeil am Main

Start und Ziel: Setzbachbrunnen im Laufpark Zeil

Ausrichter: TV 1884 Zeil, Lauf- und Leichtathletikabteilung „Rote Teufel“

Wettbewerbe:

FLESSABANK-Marathon 42,195 km, FRÄNKISCHE-Halbmarathon 21,1 km,
Walking 7,5 und Halbmarathon 21,1 km

Streckenbeschreibung: Anspruchsvoller Kurs durch den Naturpark Haßberge im Laufpark Zeil auf fast durchgehend befestigten Waldwegen. Über den Schlossberg und die Bischofsheimer Höhe führt die Strecke Richtung Jägerhäuschen zum Geisgrabenbrunnen. Nach dem Passieren der „Sieben Seen“ und des Bischofsheimer Sees verläuft die Strecke über den Fitnesspfad zurück zum Ziel am Setzbachbrunnen. Es gibt zwei Straßenüberquerungen auf der Halbmarathonstrecke. Es gilt die Straßenverkehrsordnung. Den Anweisungen der Streckenposten ist Folge zu leisten.

Verpflegungsstellen: Alle 5 km mit Mineralwasser, Tee, Isogetränk, Malzbier, Coca Cola, Bananen, Kuchen, Müsliriegeln, Cräcker.

Zeitnahme für FLESSABANK-Marathon und FRÄNKISCHE-Halbmarathon: Mit Fuß-Transponder der Firma www.sas-zeitmesssysteme.de. Ohne Transponder keine Zeitwertung. Die Einweg-Transponder müssen nicht zurückgegeben werden. Die Ergebnisse werden im Internet veröffentlicht, dort ist auch ein Urkundendruck möglich. (Nicht für Walking/Nordic-Walking)

Marathonläufer können sich bei Aufgabe nach einer Runde für die Halbmarathonstrecke werten lassen.

Höhenmeter: FLESSABANK-Marathon 840 HM, FRÄNKISCHE-Halbmarathon 420 HM,

Parken (Startnummernausgabe und Siegerehrung): Hallenbad- und Schulparkplatz, Tuchanger

Parken (Start und Ziel): Bolzplatz, Friedhof, (Citybustransfer nutzen!)

Duschen/Umkleiden: Hallenbad Zeil (kostenlose Benutzung des Hallenbades nach dem Lauf bis 17 Uhr)

Startnummernausgabe: Rudolf-Winkler-Haus - Schulring 3, Freitag 20 bis 22 Uhr, Samstag ab 7:30 Uhr - Sicherheitsnadeln selbst mitbringen

Startgebühren: FLESSABANK-Marathon: 24 €, FRÄNKISCHE-Halbmarathon: 15 €, Walking/Nordic-Walking 21,1 km: 11 €, 7,5 km: 9 €
Keine Rückerstattung bei Nichtteilnahme!

Startzeiten:
10:00 Uhr: FLESSABANK-Marathon 42,195 km
10:15 Uhr: Walking/Nordic-Walking 21,1 km
10:30 Uhr: Walking/Nordic-Walking 7,5 km
11:00 Uhr: FRÄNKISCHE-Halbmarathon 21,1 km

Zielschluss aller Wettbewerbe: 16 Uhr

Siegerehrung: im Rudolf-Winkler-Haus.
15:00 Uhr: Teamwertung Walking/Nordic-Walking, anschließend FRÄNKISCHE-Halbmarathon
16:00 Uhr: Teamwertung Halbmarathon/Marathon, anschließend FLESSABANK-Marathon

Preise und Auszeichnungen:
- FLESSABANK-Marathon:
Jeder Teilnehmer erhält im Ziel eine Medaille, bei Abgabe der Startnummer im Rudolf-Winkler-Haus eine Flasche Marathonwein und hat freien Eintritt ins Zeiler Hallenbad. Die drei schnellsten Männer und Frauen erhalten Sachpreise und Gutscheine, ebenso alle Altersklassensieger (5-Jahreswertung).

- FRÄNKISCHE-Halbmarathon:
Jeder Teilnehmer erhält im Ziel eine Medaille, bei Abgabe der Startnummer im Rudolf-Winkler-Haus eine Flasche Marathonwein und hat freien Eintritt ins Zeiler Hallenbad. Die drei schnellsten Männer und Frauen erhalten Sachpreise und Gutscheine, ebenso alle Altersklassensieger (5-Jahreswertung).

- Walking/Nordic-Walking:
Jeder Teilnehmer erhält im Ziel eine Medaille, bei Abgabe der Startnummer im Rudolf-Winkler-Haus eine Flasche Marathonwein und hat freien Eintritt ins Zeiler Hallenbad.

Teamwertung FLESSABANK-Marathon und FRÄNKISCHE-Halbmarathon:
Die fünf teilnehmerstärksten Gruppen oder Vereine (Männer und Frauen), erhalten:
1. 30 Liter Bier und einen Schinken
2. 25 Liter Bier und einen Schinken
3. 20 Liter Bier und einen Schinken
4. 15 Liter Bier und fränkische Hausmacherwurst
5. 10 Liter Bier und fränkische Hausmacherwurst

Teamwertung Walking/ Nordic-Walking:
Die fünf teilnehmerstärksten Gruppen oder Vereine (Männer und Frauen), erhalten:
1. 20 Liter Bier und einen Schinken
2. 20 Liter Bier und fränkische Hausmacherwurst
3. 10 Liter Bier und fränkische Hausmacherwurst
4. 10 Liter Bier
5. 10 Liter Bier

Anmeldung: Ab sofort können Anmeldungen angenommen werden. Nur Online unter www.sas-online.net möglich.

Meldeschluss: Sonntag, 5. November 2017, 24 Uhr.

Nachmeldungen: Nur möglich am Freitag, 10. November 2017 von 20:00 Uhr - 22:00 Uhr sowie am Veranstaltungstag ab 7:30 Uhr bis 1 Stunde vor dem jeweiligen Start im Rudolf-Winkler-Haus in Zeil am Main.

Nachmeldegebühren:

FLESSABANK-Marathon-Startgebühr + 11 €, FRÄNKISCHE-Halbmarathon-Startgebühr +10 €,

Walking / Nordic Walking 21,1 km Startgebühr + 9 € / 7,5 km Startgebühr + 6 €,

Infos und Auskünfte: Hubert Karl, Hauptstrasse 12, 97475 Zeil

Tel: 09524-301325, Fax: 09524-301326

E-Mail: huch13@t-online.de

Kostenloser Bustransfer (alle 5 Minuten) vom Rudolf-Winkler-Haus zu Start und Ziel und zurück.

Kleideraufbewahrung: Bei Start und Ziel in einem Zelt. Bitte eigene Tüten oder Taschen zur Aufbewahrung mitbringen und wenn möglich kennzeichnen.

Das Mitführen von Hunden und Fahrradbegleitung für den Teilnehmer ist nicht gestattet

Internet: www.zeiler-waldmarathon.de

Übernachtungsmöglichkeiten: Hotels und Pensionen in Zeil im Gastgeberverzeichnis der Stadt Zeil a. Main. www.zeil-am-main.de

Wo liegt Zeil und wie ist es zu erreichen? Zeil liegt im Maintal zwischen dem Steigerwald und den Haßbergen. Per PKW über die A70 (Ausfahrten Eltmann oder Knetzgau), danach der Beschilderung folgen. Per Bahn von Bamberg oder Schweinfurt kommend (Bahnhof Zeil).

Ärztliche Betreuung: BRK-Bereitschaft Zeil

Haftungsausschluss:
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für jegliche Unfälle, Diebstahl oder sonstige Schäden.


Strecken


Walking / Nordic Walking 7,5 km

 

Halbmarathon / FLESSABANK-Marathon

 

Rote Linie: Strecke
Blaue Linie: Anfahrt vom Hallenbad zum Start

Höhenprofil


FRÄNKISCHE-Halbmarathon / FLESSABANK-Marathon

420 Höhenmeter / 840 Höhenmeter


Die Roten Teufel


Im September 1996 wurde die Kinderlaufgruppe "Rote Teufel" beim Turnverein 1884 Zeil e. V. von Hubert Karl gegründet. Nach anfangs fünf Teilnehmern hat sich die Gruppe bis heute auf fast 50 Kinder im Alter von 7 bis 17 Jahren ausgebaut. Nach dem Motto "Dabeisein ist alles" finden sich hier Schüler und Schülerinnen zusammen, für die der persönliche Erfolg im Vordergrund steht.

Das zweimal wöchentlich stattfindende Training, meist in freier Natur, macht sich bei den Kindern sehr positiv bemerkbar in punkto Kondition, höherer Belastbarkeit im Alltagsleben, weniger Erkältungskrankheiten, Ausgeglichenheit, Sozialverhalten und vieles mehr.

Ob Straßenläufe, Leichtathletik oder Crossläufe - überall sind die "Roten Teufel" zu sehen. Willkommen als teilnehmerstarke Gruppe, aber auch gefürchtet wegen ihrer guten sportlichen Leistungen.

2003 schafften erstmals fünf A-Schüler die hohen Qualifikationsnormen für die bayerischen Leichtathletikmeisterschaften. Hierbei holte sich Jasmin Hofmann in der Altersklasse W14 überraschend die Bronzemedaille im 800 m Lauf in 2:22 Minuten. Auch die 3 x 800 m Staffel der A-Schülerinnen schaffte in der Besetzung Christina Zehner, Janine und Jasmin Hofmann in 7:36 Minuten den guten vierten Platz.

Auch die D- und C-Schüler brauchen sich mit ihren gezeigten Leistungen nicht zu verstecken. Bei den unterfränkischen Crossmeisterschaften waren sie das erfolgreichste Team aus dem Bezirk.

Wettkämpfe 2012

Im Januar sicherte sich Daniel Hofmann mit überprungenen 2,02 Meter den Titel des Bayerischen Hallenmeisters in der U20.

 

Bei den Bayerische Crossmeisterschaften in Buttenwiesen sorgten die vier Roten Teufel für eine große Überraschung. Patrick Fischer erlief sich in der Altersklasse M14 Platz 2 und war sehr stolz über den Gewinn der Bronze-Medaille.

Auch eine klasse Leistung zeigten die A-Schülerinnen des TV Zeil. In der Teamwertung gewannen Elisa Jäger, Eva Will und Vanessa Blenk die Bronze-Medaille vor dem favorisierten Team der LAC Quelle Fürth.

 

Mit einer starken Gruppe vertreten waren die Roten Teufel bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth. Elisa Jäger verpasste nur um eine hunderstel Sekunde die Goldmedaille im 60-Meter-Lauf.


Wettkämpfe 2011

Das diesjährige Trainingslager fand über Pfingsten in Eichstätt statt. Mit intensiven Trainingseinheiten bereiteten sich die Roten Teufel auf die anstehenden Wettkämpfe vor.

 

Daniel Hofmann - einer der zur Zeit besten Hochspringer Deutschlands in der Jugend B - wurde im Januar 2011 seiner Favoriten-Stellung bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften gerecht und die Konkurrenz hatte seinen übersprungenen 2,02 m nichts entgegenzusetzen.

Im Februar startete er bei den Deutschen Hallenmeisterschaften und belegte mit übersprungenen 2 m Platz 5 in der männlichen Jugend B.

Beim Teamwettkampf der Hochspringer in Essing stellte Daniel Hofmann mit überprungenen 2.05 Metern eine neue Bestleistung auf!

 

Herausragende Leistungen zeigten auch die Mittelstrecklerinnen der Roten Teufel beim Bahnmeeting in Baunach. Drei Teilnehmerinnen erliefen sich die Qualifikation zu den Bayerischen Schüler-A-Meisterschaften. Elisa Jäger (W 14) schaffte die 800 m in 2,35 Minuten. Eva Will und Rebecca Heyer (beide W 13) liefen die 2000 m in 7,34 bzw. 8,04 Minuten.


Wettkämpfe 2010

Der 16jährige Topathlet der Roten Teufel - Daniel Hofmann - Mehrkämpfer und Hochspringer (1,99 Meter), erhielt vom Deutschen Leichtathletikverband aufgrund seiner beständigen Hochsprungleistungen im Jahr 2010 die Berufung ins U-18-Nationalteam.

 

Bei den Unterfränkischen Meisterschaften lief Eva Will über 2000 Meter 8:00 Minuten. Mit dieser Leistung unterbot sie die Bayerische Qualifikationsnorm und darf im kommenden Jahr als 13jährige an den Landesmeisterschaften bei den Schülern A, 14-15 Jahre, teilnehmen.

 

Das diesjährige Trainingslager fand über die Pfingstfeiertage in Lohr am Main statt. An den 4 Tagen hatten die "Roten Teufel" sehr viel Spaß, aber auch hart trainiert.


Wettkämpfe 2009

Daniel Hofmann übersprang bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth 1,86 m und unterstrich damit seine Spitzenstellung der Alterklasse M 15 in Bayern im Hochsprung.

 

Deutsche Crossmeisterschaften in Ingolstadt

Kerstin Steigner und Kevin Karrer waren die zwei schnellsten Läufer der "Roten Teufel" an diesem Tag

In der männlichen B-Jugend starteten von links Philipp Schwachula, Tobias Arnold und Kevin Karrer sowie bei den Juniorinnen von rechts Larissa Zimmermann, Christina Zehner und Kerstin Steigner.


Wettkämpfe 2008

Unterfränkische Leichtathletikmeisterschaften der B- und C-Schüler

Luisa Weth und Vanessa Blenk beim 50-Meter-Sprint (linkes Bild)

Zoe Dölker beim Zieleinlauf über 800m (Mitte)

Mara Mather, Leona Trautner und Franka Mather beim Start über 800m (rechtes Bild)

 


Wettkämpfe 2007

Daniel Hofmann übersprang in diesem Jahr 1,60 m und sicherte sich damit die unterfränkische Meisterschaft

-

 

Gut vertreten waren die Roten Teufel bei den bay. Langstaffelmeisterschaften in Ebermannstadt

-


Wettkämpfe 2006

Deutsche Crossmeisterschaften in Regensburg

-

 

Das Highlight für einige Rote Teufel war in diesem Jahr die Teilnahme an den bay. Leichtathletikmeisterschaften
im Nürnberger Franken-Stadion

-

 

4-tägiges Pfingst-Trainingslager als Vorbereitung in der Hersbrucker Schweiz

-


Wettkämpfe 2005

Deutsche Straßenlaufmeisterschaften in Ohrdruf/Thüringen

Erstmals bei Deutschen Meisterschaften vertreten waren die "Drillinge" der Roten Teufel Christina Zehner, Janine und Jasmin Hofmann und erreichten Platz fünf in der Mannschaftswertung der B-Jugendlichen über 10 km.

Schon die Kleinsten sorgen für Furore

Trotz Schnee und Eiseskälte zeigte der Zeiler Läufernachwuchs eine hervorragende Leistung. Bei den unterfränkischen Crossmeisterschaften sicherten sich Leona Trautner, Franka und Mara Mather den Mannschaftstitel bei den D-Schülerinnen

Bezirksrekord für die B-Schüler

Für den Glanzpunkt bei den unterfränkischen Langstaffelmeisterschaften sorgten die B-Schüler Kevin Karrer, Tobias Arnold und Philipp Schwachula, indem sie den sechs Jahre alten Rekord des TSV Ostheim über die 3x1000m um 10 Sekunden unterboten und mit 9:40 Minuten eine neue Bestmarke vorlegten.

Trainingslager in Kronach

Mit 34 Teilnehmern auf der Festung Rosenberg über Kronach machten sich die Roten Teufel über Pfingsten vier Tage fit für die anstehenden Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene. Bei Führungen wurde die riesige Burganlage erkundet, die einen Eindruck vom Leben in den vergangenen Jahrhunderten vermittelte. Bei einer Fackelwanderung, auf der Sommerrodelbahn und einigen Trainingseinheiten verbrachte man eine kurzweilige und interessante Zeit.

Unterfränkische Meisterschaften der Schüler/innen B und C:

Vier Titel für die Roten Teufel:
Johnanna Zehner siegte in großartigen 2:27 min. über 800m in der AK 13.
Kevin Karrer gewann die 1000m der M12 in 3:17 min.
Phillipp Schwachula gewann ebenfalls die 1000m in der M13 in 3:01 min.
Daniel Hofmann überquerte im Hochsprung 1,30m und wurde damit ufr. Meister in der AK M11.

Bayerische Leichtathletikmeisterschaften der Jugend in München:

Knapp die Bronzemedaille verpasste die 800m-Läuferin des TV-Zeil, Jasmin Hofmann, die in der ausgezeichneten Zeit von 2:18,82 min. und damit persönlicher Bestzeit auf dem undankbaren 4. Platz landete und mit dieser Leistung nur 62 Hundertstel Sekunden über der Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften blieb. Einen Tag später war sie schon wieder unterwegs und bewies auch über die 1500 m mit 5:02 Minuten und Rang sieben, ebenso wie ihre Vereinskollegin Christina Zehner (5:06/9. Platz) Stehvermögen.


Wettkämpfe 2004

Nordbayerische Hallenmeisterschaften in Fürth:

- Jasmin Hofmann holt sich Bronzemedaille über 800m. (2:26 min.)

- Christina Zehner mit neuer persönlicher Bestzeit (2:27 min.) über 800m auf Rang 4.

- Ludwig Freter läuft erstmals die 800m und erreicht das Ziel nach 2:12 Minuten.

 

Unterfränkische Crossmeisterschaften in Gambach:

- Rote Teufel 6x auf Platz 1!

- Vier Neulinge am Start.

- Leona Trautner und Mona Ludwig bei ihrem Debüt gleich auf den Plätzen 2 und 3 in der Altersklasse W8!

- Nathalie Höhn (W10), Lisa Kieslinger (W11) und Johanna Zehner (W12) unterfränkische Meister!

- Mannschaftstitel für die C-Schüler und Schülerinnen und die A-Schülerinnen!

 

Bayerische Crossmeisterschaften in Ingolstadt:

- Überraschende bayerische Crossmannschaftsmeister für die LG Haßberge wurden bei den A-Schülerinnen

- Carolin Hauck vom TV Haßfurt und Christina Zehner mit ihrer Vereinskollegin Jasmin Hofmann.

 

Um 58 Hundertstelsekunden die Goldmedaille verpasst:

- Bei den bayerischen Mittelstreckenstaffelmeisterschaften über 3x800 m konnten sich unsere "Drillinge"

Christina Zehner, Janine und Jasmin Hofmann die Silbermedaille in der hervorragenden Zeit von 7:20

Minuten erlaufen.

 

Unterfränkische Leichtathletikmeisterschaften in Schweinfurt:

- Jasmin Hofmann knackt erstmals die 2:20 Minuten über 800 m

 

24-Stundenlauf der Roten Teufel

 

Bayerische Leichtathletikmeisterschaften in München

 

Johanna Zehner bei den Schwarzwaldspielen

 

Jasmin Hofmann beim World Team Challenge in München